Re: Grindwalfang wurde gelöscht

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Erik Christensen FO 950 Porkeri am 12. April 2004 um 20:22:12 Uhr



Antwort auf: Grindwalfang wurde gelöscht (von H.B. am 8. April 2004 um 11:44:30 Uhr)
Bis 1930 gab es auf den Färöern Perioden mit grosser Hungersnot. Um 1820 war der Hunger so gross, dass der Königsbauer in einem Dorf anbot, alle seine Schafe zu schlachten, damit die Dorfbewohner nicht verhungern mussten. Auf dem Weg zum Stall, wo sich die Schafe befanden, rief plötzlich jemand:"GRIND!" Damit war die Hungersnot zuende.
Grindwale sind ein wichtiger Teil der färöischen Kultur.
Aber vielleicht gibt es eine Hoffnung für die Gegner des Grindfangsts, die sich auch in diesem Forum so lautstark bemerkbar machen:
Die wachsende Umweltverschmutzung - auch in Deutshland!!! - hat dazu geführt, dass sich besonders Schadstoffe wie Quecksilber im Walfleisch häufen, so sehr, dass Mädchen und Frauen im geburtsfähigen Alter auf den Färöern ernsthaft davon abgeraten wird, Walfleisch zu verzehren.


          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]