Jahresbericht der Fär. Landesbibliothek 2002

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von u.kordeck am 25. Juli 2003 um 11:07:39 Uhr



Jahresbericht der Fär. Landesbibliothek 2002
FÖROYA LANDSBOKASAVN - ARSFRAGREIDING 2002 ist vor ein paar Tagen erschienen. Das 69seitige Heft im A4-Format berichtet u.a. über die Arbeit der fär. Bibliotheken, die Buchproduktion, die Dienstreisen der leitenden Mitarbeiter ins skand. Ausland und die Besuche von Bibliothekaren aus anderen Ländern, hauptsächlich Skandinavien, aber auch aus Estland und Deutschland (6.aug., ein "bokavördur, Universitetsbokasavnid i Dresden"). Daneben gibt es längere Abhandlungen über die weitere Entwicklung des fär. Bibliothekswesens (es sieht alles ganz gut aus für ein Land mit 48.000 Einw.) sowie über den ersten Politiker und Zeitungsherausgeber der Färöer, Niels WINTER. Die Artikel sind in fär. oder dän. Sprache verfasst. Als Dokument ist das neue Bibliotheksgesetz (lögtingslog, nr. 79 fra 08.05.2001 um bokasövn) veröffentlicht. An prominenter Stelle wird mit Abbildung des Buchumschlags darauf hingewiesen, dass Jens Pauli HEINESENs "Ein Kind hier auf Erden" (deutsch von Prof. Otmar WERNER) 2002 die einzige Übersetzung eines fär. Buches in eine andere Sprache war. In den Vorjahren lag diese Zahl schon mal höher. Die Landesbibliothek hat immer im Sommer (2003, bis 16. Aug.) nur eingeschränkte Öffnungszeiten (13-17Uhr), ist danach aber wieder 44 Std. in der Woche geöffnet (Mo-Mi 10-20, Do-Fr 10-17Uhr). Samstags ist geschlossen, aber da böte sich die Stadtbibliothek (Byarbokasavnid) von 10-14Uhr an. In beiden Bibliotheken besteht die Möglichkeit das Internet zu nutzen, aber auch sonst kann ich einen Besuch nur empfehlen. Der Jahresbericht dürfte in der FLB ausliegen. (www.flb.fo)

          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]