Re: Ersatz-Yggdrasil als Vorgruppe zur Spielübertragung

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Helmut Wilhelm am 9. Juni 2003 um 11:47:04 Uhr



Antwort auf: Ersatz-Yggdrasil als Vorgruppe zur Spielübertragung (von u.kordeck am 9. Juni 2003 um 10:19:47 Uhr)
Auch in der Berliner Besetzung wird sich Yggdrasil unbedingt lohnen. Das Tübinger Konzert hat alle Erwartungen weit übertroffen und die Zuschauer sehr überrascht. Das war hochklassige Musik! Es gibt ja keine feste Formation Yggdrasil, die Besetzung wechselt ständig. In Berlin anwesend ist auf jeden Fall Thomas Loefke, der schon oft mit Kristian Blak gespielt. Er spielt keltische Harfe so schön, wie ich es sonst noch nie gehört habe! Ob er mit Yggdrasil spielen wird, weiß ich nicht, möglich ist alles.
Ich bin jedenfalls froh, wenn es Yggdrasil gelungen sein sollte, in Rochsester aufzutreten, denn die Reise war alles andere als komplikationslos: 5 Mann bei dieser Hitze im unklimatisierten Ford Transit, nur 2 Fenster zum Öffnen, das Auto voll mit Instrumenten, Servolenkung defekt, dann am Samstag auf dem Weg von Österreich nach Frankfurt Reifenpanne, in Tübingen einen Pass vergessen...
Eivor hat wohl ihre Termine durcheinander gebracht, sie hatte am Pfingstsamstag ein Konzert in Reykjavik. Ob sie es am Sonntag bis Rochester schaffen würde, wusste am Samstag auch Kristian noch nicht, der in allem Chaos der ruhende Pol war und die Fäden in der Hand behielt.
Die jetzige Yggdrasil-Formation besteht aus sehr netten, lieben Menschen, die alle, jeder für sich großartige Musik machen. Ich bin im übrigen nicht sicher, ob die 19jährige Eivor die anspruchsvollen Balladen und Kirchenlieder genau so authetisch vermitteln kann, wie es Kári konnte. Schade, dass er in Berlin nicht dabei ist. Aber ganz egal, wer mitspielt, es wird sich lohnen. In Tübingen hat sich Yggdrasil jedenfalls einen Namen gemacht. Wir denken schon anan ein Encore. Vielleicht sollten wir in diesem Forum versuchen, für Yggdrasil die Europa-Tournee 2004 zu planen.

          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]