Religion auf den Färöern : 84,5 % Lutheraner

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von u.kordeck am 12. April 2003 um 10:32:35 Uhr



Religion auf den Färöern : 84,5 % Lutheraner
Da die meisten deutschsprachigen Nachschlagewerke Schwierigkeiten haben, genaue Daten von den Färöern mitzuteilen, versuche ich mal, Zahlen zu den dortigen Religionsgemeinschaften zu vermitteln. FISCHER WELTALMANACH 2003, Sp. 180: "Religion : 95% Evang.-Lutheraner" ist nicht nichtig. Nach dem im vorigen Sommer veröffentlichten letzten Statistischen Jahrbuch der Färöer (genauerer Titel siehe früheren Beitrag, 22.8.02) gehörten Ende 2001 von 47.000 Einwohnern exakt 39.697 Personen der (lutherischen) Nationalkirche an (=84,5 %). In einigen kleineren Ortschaften (Famjin, Hestur, Saksun) sind alle Einwohner Mitglieder der luth. Volkskirche, die Zahlen für die "Grossstadt" Torshavn entsprechen etwa dem Landesdurchschnitt (84,7%), bedeutend weniger Lutheraner gibt es in Klaksvik und den nördlicher gelegenen Orten (um die 66,5%). Das soll aber nun nicht heissen, dass dort die Hochburgen der Atheisten sind. Im Gegenteil: Hier stellen wohl täuferische Brüdergemeinden (Plymouth Brethren), eine protestantische Freikirche, die Mitte der 60er Jahre des 19. Jahrhunderts durch den schottischen Missionar W.B.SLOAN gegründet wurde, eine starke Minderheit. Die genaue Mitgliederzahl dieser Religionsgemeinschaft lässt sich schlecht schätzen, wird aber meistens mit ca. 10 Prozent angegeben. Im Statistischen Jahrbuch erscheinen sie wie die übrigen Konfessionen ausserhalb der Volkskirche nicht. Nicht so erfolgreich waren die verschiedenen Remissionierungsversuche der katholischen Kirche mit Kloster und Schule in Torshavn. Ihr gehörten 1991 nur 70 Personen an (neuere Zahlen habe ich nicht; vgl TJALDUR Nr.9). Ferner gibt es noch Adventisten mit einer Kirche und Schule, Pfingstgemeinden, Jehovas Zeugen und die Baha´i.

          Bisherige Antworten:

          Re: 84,1 % Lutheraner (Ende 2002) u.k. 05.09.2003 11:27




[ Zur Homepage ]