Re: Färöer im Winter

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Arne am 19. November 2004 um 14:28:49 Uhr



Antwort auf: Re: Färöer im Winter (von thomas am 19. November 2004 um 14:07:12 Uhr)
5 Tage nur? Ok, und ihr kommt mit dem Flieger? Dann ist es recht übersichtlich:

1. Nach der Ankunft mit dem Bus nach Tórshavn und dort das Quartier suchen. Falls ihr schon Mittwoch fliegen wollt, habe ich einen extrem heißen Tipp: Eivør Pállsdóttir, die gefeierte Stimme der Färöer, gibt ein Zusatzkonzert in Tórshavn, nachdem das am Dienstag bereits ausverkauft ist. Na gut, das ist kurzfristig aber wohl musikalisch kaum zu toppen: www.eivor.com

2. Die Attraktionen in Tórshavn nannte ich ja bereits. Das seht ihr ja aber auch vor Ort. Groß planen muss man dafür ja nicht, sondern einfach schauen.
3. Auf jeden Fall Kirkjubøur.
4. An einem anderen Tag würde ich dann einen Tagesausflug mit dem Boot nach Nólsoy machen und dort ein wenig wandern, bis eine der nächsten Fähren kommt. Fährplan der 90er Fähre: http://www.ssl.fo/ferdaatlan/090_1.html
5. Und wie man dann mit dem Bus nach Saksun und Gjógv (dafür reicht die Zeit allemal) kommt, erfragst du im Touri-Büro. Unter www.ssl.fo gibt es auch einen Fahrplan. Es sieht so aus, als ob man mit dem 400er nach Oyrarbakki fahren muss, und dort kann man dann den 204er nach Saksun nehmen, oder den 200er nach Gjógv. Ob der Fahrplan sowohl den einen abstecher nach Saksun als auch den nach Gjógv am selben Tag gestattet, musst du mal im Detail dort nachrechnen. http://www.ssl.fo/ferdaatlan/bygdaleid.html (sprachlich sollte es verständlich sein: úr heißt ab und í heißt an)

Hübsche Infos gibt es auch hier: www.faroestamps.fo (-> Infrastructure -> Bus and Ferry routes) allerdings natürlich ohne Zeitplan.

          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]