"singt der Junge denn wenigstens auf Färingisch?"

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Arne List am 26. September 2004 um 18:01:13 Uhr



Antwort auf: Teitur Konzert in Köln (von Matthias2 am 25. September 2004 um 16:11:40 Uhr)
Übrigens heißt diese Sprache Färöisch, nicht "Färingisch". Ansonsten kann ich mich an eine "Kritik" dieser Art in diesem Forum nicht erinnern. Klar soll er Englisch singen, so viel er will - nur Eines macht er damit nicht: Färöische Musik. Diese zeichnet sich für mich durch mindestens eines dieser beiden Merkmale aus:

1. Auf Färöisch vorgetragen
2. Auf färöischen musikalischen Wurzeln beruhend

Beides kann ich nicht erkennen, was aber der Tatsache, dass er guter Färinger ist der international anerkennenswerte Musik macht, keinen Abbruch tut.

Kurz: Teitur steht für mich nicht für färöische Musik sondern für internationalen Pop, und er persönlich kommt halt eben von den Färöern, mehr nicht. :-)

          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]