Vogelleben auf Suduroy

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Erik Christensen FO 950 Porkeri am 15. Dezember 2002 um 22:15:25 Uhr



Vogelleben auf Suduroy
Vogelleben auf Suderoy.
Ich wohne ganzjährig auf der südlichsten Insel der Færøer.
Hier auf Suderoy sind besonderes Akraberg und Sumba interessant, wenn die Zugvögel im Frühjahr und Herbst hier am südlichsten Punkt Suderoys Reisepause machen. Mit ein bisschen Glück kann man sogar seltene Vögel beobachten.
Von Mai bis Ende August kann man in grosser Anzahl Papageientaucher bei Akraberg, Lopra und am "Nakkur" westlich von Sandvik sehen. Sie sind nur in den Sommermonaten an Land, während sie ihre Eier ausbrüten, den Rest des Jahres leben sie auf dem offenen Meer.
Auf der Bergstrasse zwischen Lopra und Sumba hat man einen fantastischen Blick über die westliche Steilküste Suduroys und kann den 400 m hohen Felsen von "Beinisvørd" bewundern, an dessen senkrecht ins Meer abfallendem Felsen zahlreiche Seevøgel ihre Brutstätten haben.
Im Frühjahr kann man in den Tälern zwischen Porkeri und Hove viele brütende Vögel beobachten, z.B. Austernfischer, Bekkasinen, Sterntaucher, Eiderenten, Grosse Raubmöwen und andere Möwenarten. Zu dieser Zeit geht man hier am besten mit einem Guide, um die brütenden Vögel zu beobachten. (Vermittlung kann durch mich geschehen!) Der Star lebt auf Grund des milden Winterklimas das ganze Jahr über auf den Færøern.
Gleich vor dem Tunnel nach Hvalba führt ein Feldweg nach links , der auf einem kleinen Parkplatz endet. Von hier aus kann man zu Fuss in westlicher Richtung weitergehen. Nach einer halben Stunde wunderschöner Wanderung kann man an der schroffen Steilküste viele Seevögel in den Vogelfelsen beoachten. Hier ist sogar im Sommmer ein grosses Fernglas zur kostenlosen Benutzung aufgestellt. In schwindelnder Höhe des hohen Berges nördlich des Fernglases leben mehrere Rabenpaare, deren durchdringender Schrei oft schauerlich durch das Tal hallt.




          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]