Schafsbrief im Internet

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Arne List am 22. Juli 2004 um 22:58:01 Uhr



Schafsbrief im Internet
Wir hatten uns letztens gefragt, ob und wo der Schafsbrief (Seyðabrævið) im Internet zu finden wäre. Nun, da habe ich doch interessante Neuigkeiten.

Das Lundarbók (Buch von Lund - bitte nicht mit dem Lundi verwechseln) heißt so, weil es in der Universitätsbilbliothek von Lund, der größten Universitätsstadt Schwedens, aufbewahrt wird. Es ist eine Gesetzessammlung der Färöer, die dort um das Jahr 1310 niedergeschrieben wurde. Enthalten darin ist auch der gefragte Schafsbrief.

Nun, es war nicht so leicht, und auch nicht zu ergooglen, aber hier sind die Faksimiles des Lundarbók im Internet:

http://laurentius.lub.lu.se/volumes/Mh_15/

Das ist Altfäröisch respektive Altnordisch auf dem Weg ins Färöische. Ich bin ja oft euphorisch, wenn ich großartige neue Sachen über die Färöer sehe, aber das hier kann ich nicht mehr mit Worten beschreiben. Was für eine Quelle! Für alle frei verfügbar in einer wunderschönen Kalligraphie. Das Lundarbók wird im Wert nur noch vom Kongsbók geschlagen, das im Nationalarchiv von Tórshavn schlummert, und im Wesentlichen den selben Inhalt hat. Beide Unikate sind die ältesten Handschriften von den Färöern.

          Bisherige Antworten:

          Sehr wahrscheinlich auf den Färöern Arne 23.07.2004 10:27
          Re: Schafsbrief - Wo geschrieben? Richard 23.07.2004 10:09
                    Re: danke R.K. 23.07.2004 11:33
                              Noch ne Kleiningkeit Arne List 23.07.2004 12:43
                              aus linguistischer Sicht... Arne List 23.07.2004 12:17
          Korrektur bzg. 2. Zitat Arne 23.07.2004 0:28
          Zur Info... Arne 22.07.2004 23:36




[ Zur Homepage ]