Na, so genau nehmen wirs nicht :-)

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Richard Kölbl am 30. Juni 2004 um 9:50:56 Uhr



Antwort auf: Das Paradoxe ist ja... (von Arne List am 29. Juni 2004 um 19:22:08 Uhr)
zumindest net hier... hab mir schon gedacht, daß Du das eigentlich weißt ;-). Und was die färöische Orthographie angeht: die Jungs da oben sind darin genauso sicher oder unsicher wie unsereins (siehe daß und das z.B.). Es ist immer wieder nett zu sehen, wo da überall ein ð auftaucht oder fehlt. Übrigens werden im Isländischen auch gerne ei und ey sowie (seltener) í und ý vertauscht. Und im Färöischen sieht man das auch noch gelegentlich bei æ und a. Hab übrigens noch keine Lösung für das friður-Problem (außer einem *wirklich* doofen und weit hergeholten evtl.).


          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]