Färinger und Färöer

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Arne List am 24. Juni 2004 um 17:39:17 Uhr



Antwort auf: Erscheinungsdatum des Färöisch-Sprachtrainers (von Richard Kölbl am 24. Juni 2004 um 15:39:31 Uhr)
Moin Richard,

die "Diskussion" Färöer-Färinger hast du möglichweise etwas falsch verstanden.

Nur der DUDEN erlaubt die Bezeichnung "Färöer" für einen Angehörigen des färöischen Volkes. Und nur der DUDEN ist es auch, der meint, man könne das Adjektiv "färingisch" gebrauchen, um etwas zu bezeichnen, was die Färöer oder die Färinger betrifft.

Korrekt ist: Färöer (die Inseln), Färingerinnen und Färinger (das Volk) und färöisch (beides betreffend). Ich kenne auch keinen Färinger, der das im deutschen Sprachkontext jemals anders getan hätte.

Irgendwer sollte vielleicht mal dem DUDEN Bescheid geben, dass sie nicht immer alles festhalten sollen, was falscher Sprachgebrauch ist, und wenn, es dann wenigstens so kennzeichnen sollen ("veraltet" wäre ein akzeptabler Begriff, wenn denn das Ungetüm "färingisch" unbedingt dort stehen muss).

          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]