Re: Autorenhinweise bei Amazon

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Richard Kölbl am 24. Juni 2004 um 17:09:02 Uhr



Antwort auf: Re: Färöisch-Sprachtrainer auf CD (von u.kordeck am 24. Juni 2004 um 16:24:21 Uhr)
Hey,

ja, die Jungs von Amazon kriegen das einfach nicht in den Griff. Der Peter-Rump-Verlag kämpft da schon eine ganze Zeit für eine Korrektur. Der Herr Nketia ist für den Twi-Kauderwelsch zuständig, und der Herr Frentzen - keine Ahnung, hab ich vergessen.

Zu dem Färöisch-Lernen: ja, diese wunderschöne Sprache ist leider auch etwas biestig (orsaka ... ist NUR nett gemeint). Es sind viele Ausnahmen zu lernen (was ich immer als willkommenes Gedächtnistraining sehe). Natürlich konnten und sollten nicht alle Ausnahmen bei der Aussprache und Grammatik in dem Band Eingang finden, aber: viele betreffen Wörter, die man im Einstieg nicht braucht.
Um einigermaßen gut sprechen zu können, sollte man sich die wichtigen Wörter ansehen - je nachdem, wie tief man einsteigen will, kann man sich die ganze Wörterliste nach und nach vornehmen - und halt die angegebenen Beugungsformen dazulernen. Um die Aussprache zu lernen, empfehle ich so vorzugehen:
1. sich erst mal einprägen, wann Vokale (a, e, i, o, u...) lang sind, und wann kurz, dann
2. erst mal die lange Variation für a, e, i, í usw. lernen
3. die Umschriftzeile abdecken und wenn möglich das ganze Buch durchgehen und Wort für Wort selber entscheiden: ist das jetzt ein langes a oder í usw.
4. dasselbe für die kurzen Vokale machen. Danach kann man sich die Konsonanten anschauen. Genau deswegen hab ich für fast jedes färöische Wort in dem Band die Umschrift angegeben, damit man viel Übung hat, bzw. in der Wörterliste sind dann immer Abweichungen von der Regel angegeben, z.B. wenn ein -ft- mal nicht wie -tt- gesprochen wird usw. Also ich denke, man kann schon bisserl was rausziehen und wie gesagt: einfach schreien, wenn was nicht klar ist, ich helfe gern :-)

Heilsan

Richard

          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]