Natürlich sind die Färöer ein Staat

[ Zur Hauptseite des historischen Diskussionsforums ]

erstellt von Arne List am 20. Juni 2004 um 15:09:02 Uhr



Antwort auf: "Artikel der Woche" (von u.kordeck am 19. Juni 2004 um 10:05:39 Uhr)
Allerdings ist die Liste der Staaten der Welt bei Wikipedia leider unvollständig und auch missverständlich formuliert. Man sollte besser von "Ländern der Erde" sprechen. Dass sie Färöer kein vollständig souveräner Staat ist, geht ja aus dem Artikel selber hervor. Von daher ist in dieser Beziehung (und war auch noch nie) etwas daran auszusetzen.

Um sich einen Überblick über die Länder der Erde zu verschaffen, empfehle ich das CIA World Fact Book. Daran orientieren wir uns allgemein.

Was die Färöer zu einem Staat machen:
1. Eigene Sprache, Geschichte, Kultur -> Nation
2. Eigene international anerkannte Flagge, Hymne, etc.
3. Eigene Regierung und Parlament
4. Eigene Nation im Nordischen Rat
5. Eigene Außenpolitik gegenüber der EU
6. Eigene Briefmarken, Pässe, Kfz-Kennzeichen, Telefonvorwahl, Top-Level-Domain, diverse Ländercodes (IOC, FIFA, ISO, etc.)

Was den Färöern an voller Souveränität fehlt:
1. eigenes Staatsoberhaupt (hat Australien übrigens auch nur durch Personalunion)
2. eigenes Militär (hat Island auch nicht)
3. eigene Staatsanwaltschaft und Polizei, eigenes Justizwesen (hatte Irak vor kurzem auch mal ne Zeitlang nicht)
4. eigene Botschaften in der Welt

Spätestens bei Punkt 4. wird vielleicht deutlich, warum der färöische Staat doch ganz gut daran tut, weiterhin unter dem Dach des Königreichs Dänemark zu bleiben, das bekanntlich aus drei Teilen besteht: Dänemark, Färöer und Grönland.

Kurz: Der Wikipedia-Artikel "Kategorie:Staat" ist einfach nur unvollständig in seiner Liste und etwas falsch formuliert. Eine Änderung ist bereits in Diskussion. Mit dem Färöer-Artikel selber hat das nichts zu tun, und natürlich sind die Färöern unter den Ländern der Erde richtig als ein eigenes Land einsortiert.

          Bisherige Antworten:





[ Zur Homepage ]